szmmctag

  • Sticky The Warminster Thing UFO Documentary

    YouTube

  • MH370: Hacker dringen in die Computer der Ermittler ein

    Bericht

  • Kiew-Faschisten verheizen Soldaten: Von 4700 kehren 83 zurück!

    YouTube

  • MH17: Dramaturgie einer Katastrophe

    Bericht

  • MH17: Das Schweigen der Medien ist ohrenbetäubend

    Bericht

  • Komisches Ding über Calgary / Kanada

    YouTube

  • In Search of Aliens • The Mystery of Loch Ness

    YouTube

  • UFO-Abductions: Wer sind die Entführer?

    aliengirl

    Die Frage wer oder was hinter dem UFO-Entführungsphänomen steckt beschäftigt die Forscher seit Jahrzehnten. Eigentlich gibt es nur zwei Positionen die sich durchgesetzt haben:

    Die eine geht davon aus das „Abductees“ [also Menschen die von UFOs entführt werden] sich die Begegnungen einbilden bzw. geisteskrank sind, die andere spekuliert dahingehend das Außerirdische dahinter stecken. Ganz offensichtlich gibt es aber auch eine weitere Hypothese die noch viel „verrückter“ ist als die zuvor genannten:

    Der amerikanische Mediziner Dr. med. Rick Strassman beschäftigt sich seit Jahren mit Drogen und bewusstseinsverändernden Substanzen aller Art. Dabei arbeitete er auch mit Probanden die im freiwilligen Selbstversuch, und unter strenger medizinischer Kontrolle, diese zu sich nahmen. Eine dieser Substanzen war DMT [Dimethyltryptamin].

    Die Wirkung dieser Droge war sehr merkwürdig. Die „Versuchskaninchen“ registrierten plötzlich kleine, graue Gestalten, insektenartige Kreaturen, futuristische Räume die aussahen wie das Innere von Raumschiffen und schilderten „medizinische“ Untersuchungen, das alles war mit paranormalen Sinneseindrücken, wie außerkörperlichen Erfahrungen, durchsetzt usw.

    Strassman war erstaunt und suchte nach vergleichbaren Erzählmustern und landete bei John Mack und dem UFO-Entführungsphänomen. Tatsächlich gleichen sich die Schilderungen von Strassmans Probanden und Abductees nicht nur, sondern sind völlig deckungsgleich.

    Beruhen CE4-Erfahrungen [also UFO-Entführungen] auf DMT? Mit hoher Wahrscheinlichkeit. Es gibt nur einen „Schönheitsfehler“. Die DMT-Dosen die verabreicht wurden sind so hoch, das sie nicht zufällig eingenommen worden sein können, es muss also jemand „nachgeholfen“ haben. Doch wer?

    Ein kurioses „Subphänomen“ der Abductions sind sogenannte „MILABS“ [„Military Abductions“]. Also Fälle in denen Personen, die sonst nur von „Aliens“ abholt werden, zusätzlich von amerikanischen Militärs entführt und medizinisch untersucht werden.

    Die Kernfrage ist nun ob bei diesen illegalen Entführungen DMT eingesetzt wird, um aus menschlichen Soldaten und Ärzten, die Menschenversuche durchführen, in der Erinnerung der Abductees „Außerirdische“ zu machen.

    Menschenversuche in den USA sind nicht ungewöhnlich wie man seit „MKULTRA“ & „Operation Artischocke“ weiß. Es kann durchaus sein das die medizinischen Versuche nicht die eigentliche Intention sind. Vielleicht verfolgt man auch ein weiteres Ziel, nämlich aus unidentifizierten Flugobjekten ein außerirdisches Phänomen zu machen.

    Es ist möglich das die Objekte die am Himmel beobachtet werden nicht von anderen Planeten stammen sondern schon zu Zeiten des Dritten Reiches entwickelt wurden [„Flugscheiben“] und die gezielte Vertuschung und Datenmanipulation der USA einen „Alienmythos“ erzeugen soll.

    Warum? Um davon abzulenken wer wirklich hinter dem UFO-Phänomen steckt, nämlich die Schattenregierung der Vereinigten Staaten die diese Form der Technologie als Kriegsbeute aus Europa mitgenommen und mit milliardenschweren, schwarzen, Militärbudgets weiterentwickelt hat.

    Dazu passt auch das die „UFO-Szene“ von Personen durchsetzt ist die dem militärisch-industriellen Komplex angehören und gerade durch ihre phantastischen Arbeitshypothesen auffallen [UFOs sind Außerirdisch, kommen von fremden Dimensionen usw.].

    Signifikant ist auch das zumindest ein „Kontaktler“ [eine Personengruppe die vorgibt freundschaftliche Verbindungen zu Außerirdischen zu unterhalten] namens George Adamski ausgesprochen innige Kontakte zum amerikanischen Militär unterhielt. Wurde er für seine „bunten Geschichten“ bezahlt? [Timothy Good – Need To Know – S. 491]

    Gibt es also ein Amalgam aus „gekauften Spinnern“, militärisch gelenkten „Ufologen“ und verdeckten Operationen um UFO-Desinformation zu betreiben? Vielleicht. In den Kontext passen übrigens auch Berichte wie dieser aus den USA, von März 2009:

    Es geht hier um den vermeintlichen „Alienkontakt“ eines Ehepaares. Bevor dieses von „Außerirdischen“ heimgesucht wurde ereigneten sich aber ganz andere „Phänomene“. Ein Nachbar beschrieb dass ein Mann ihr Anwesen fotografiert habe und anschließend in einem blauen Jeep davongefahren sei. In den kommenden Tagen tauchten immer wieder „Fotografen“ auf.

    Nachdem es dem Zeugen nun reichte rannte er hinaus um den Störenfried zu verfolgen, doch der verschwand in einem roten Wagen mit einem Kennzeichen das auf die Regierung zugelassen war. Anschließend wurde er von strangen Telefonanrufen genervt. Entweder war niemand zu hören oder Pieptöne erschallten.

    Kurz darauf erwachte seine Frau nachts im Schlafzimmer, da sie durch ein blaues Licht geweckt wurde, schlief aber kurioserweise sofort wieder ein. Er selber kam in einem weißen Raum zu sich und bemerkte drei weiße „Dinger“ und eine menschliche Frau.

    Jemand manipulierte schmerzhaft an seinem Rücken, er schwitzte und hatte Herzrasen. Nach diesem Vorfall erinnerte er sich an weiteres Erlebnis das sich drei Jahre zuvor in England ereignet hatte und in dem zwei kleine Wesen und ein dunkler Raum eine Rolle spielten in den er verschleppt wurde. [Quelle]

  • Israel und die Vereinigten Staaten von Amerika setzen den ICC unter Druck, die Kriegsverbrechen in Gaza nicht zu untersuchen

    Bericht

  • TR-3B: Kontrolle oder Transport?

    Auf einem meiner alten Blogs habe ich mehrere Karten veröffentlicht auf denen die Verteilung dreieckiger „UFOs“ am Himmel über Nordamerika eingezeichnet war. Ein Leser wies mich darauf hin dass die Sichtungsorte mit den Bevölkerungszentren konform gehen, diese Objekte also ein urbanes Phänomen darstellen.

    Das im Gegensatz zu anderen „UFOs“ [etwa Scheiben, Kugeln usw.] die gleichmäßig über das Territorium verteilt sind und auch in abgelegenen und ländlichen Arealen zu Gange sind.
    So kann es nicht verwundern dass sich nun ein Zeuge gemeldet hat der am 07-07-2010 mit seiner Freundin in der Bronx, New York City, unterwegs war und ein solches Dreieck am Himmel bemerkte während er sein Auto steuerte.

    transport

    Anfänglich waren zwei intensive, weiße Lichter zu sehen die an einer dunkelgrauen Masse „befestigt“ waren. Nachdem der „Besucher“ weitergeflogen war bemerkte man an dessen Rückseite drei „statische“, also nicht blinkende, weiße Lichter in einer Reihe. (Quelle)

    Es ist unwahrscheinlich dass dieser „unautorisierte“ Flugverkehr von den Behörden unbeobachtet geblieben ist, so das man davon ausgehen muss das Militärs und zivile Stellen ganz genau wissen wer da unterwegs ist.

    Doch was ist die „Mission“? Kontrolle der Bevölkerung, dass würde aber auch mit kleinen Drohnen | UAVs funktionieren, oder sind es, darauf wies mich ein User hin, Transportgeräte?

    Immerhin sind die beschriebenen „UFOs“ ausgesprochen groß und verfügen wahrscheinlich über eine sehr hohe Ladekapazität. Aber was wird, zu welchem Zweck, wohin transportiert? Wissen die Behörden etwas dass sie uns nicht mitteilen?

no_illuminati
flag_deu-russ
no_nato_flag
palestine
no_eu_flag

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Free Website Translator

Flag Counter

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.